Wirkungsumfang

 

Die euopäisch patentierten FIK-Geräte-Systeme® werden nach eigens erfolgten Feldmessungen vor Ort, mit Einbezug auf die Bedürfnisse und Notwendigkeit der vorliegenden Bauobjekte, siehe unter Neutralisation, von uns hergestellt und somit mit einem Gerät zur Entfeuchtung und Entstrahlung installiert. Diese haben durch ihre Selbsterhaltungsbauweise eine lange Lebensdauer.

Sie sind ein Produkt langjähriger Forschung und Erprobung gegen die Abschirmung von sogenannten Erdstrahlen und Wasseradern, in der Fachsprache Reizzonen und geoklimatische Anomalien wie auch als vagabundierende Strahlen genannt. Siehe auch weiter unten die Grafik "Visualisierung Einsatz/Wirkung".

Reizstreifen und Reizzonen sind vorhanden über unterirdische Wasserläufe, (Wasserader, Wasserrinnsale, Grundwasser), über Spalten und Verwerfungen, sowie über Gestein mit besonderem chemischem Gehalt beziehungsweise chemischer Zusammensetzung wie auch Eigenschaften. Die Reizzonen über den Wasserläufen sind je nach der Stärke, schwerwiegender für die Gesundheit und haben entsprechende Auswirkungen auf den Menschen. Krebserreger, Asthma, Blutkreislaufstörungen, Herzklopfen, Schlafstörungen, Verspannungen, leichte Glieder- und Gelenkschmerzen, Magenleiden usw.


Pfarrkirche Doppleschwand LU - 2001

Es ist in weiten Kreisen bekannt, was solche Reizstreifen und auch geologisch-geoklimatische Anomalien allerhand anrichten bei Menschen, Tieren und Pflanzen. Sie sind teils umstritten, teils aber messbare Faktoren des ortsgebundenen Mikroklimas als Reizursache über der Erde. Diese geologischen Wirkungsfelder wirken bei Elektrosmog zusätzlich als Verstärker, wodurch eine erhöhte Bestrahlung bzw. Belastung für Mensch und Tier zum Tragen kommt. Meistens sind Reaktionen bei vorhandenen Störfeldern vor allem bei den viel sensibleren Babys und Kleinkindern zu beobachten. Es zeigt sich in Form von Flüchten an den Bettrand oder wenn sie während des Schlafens eine Haltung wie katzenartiges Körpereinrollen einnehmen. Eine andere abzeichnende Form sind die unterworfenen langjährigen Bettnässer.

Zum Beispiel Änderungen bzw. Unterschiede der elektrischen Boden- und Luftleitfähigkeit des elektrischen Luftpotentials, des Ionenspektrums, der Intensität der Gammastrahlung, die ultrakurzen und ultralangen elektromagnetischen Wellen, der Konzentration radioaktiver Emanationen flüchtiger Metallwasser-Stoffverbindungen und Kohlenwasserstoffen, den Phosphorwasserstoffen, auch der magnetischen Deklination, bezwecken Inklination (phys. Miss-Weisung bzw. Neigung oder Abweichung der Magnetnadel). – Dies durch erhöhten Elektrosmog zum Beispiel.

Im Volksmund hört man immer wieder, dass Reizzonen nur gewisse Personen beeinflussen. – Dies stimmt in keiner Weise, denn es kommt eindeutig auf das jeweilige Geburtsbild und deren Schwächen der betreffenden Person an! Das kann bei jedem Menschen eintreffen, dass er mit seinem Schwäche-Organ darauf zu liegen kommt und ob früher oder später daraus Körperstörungen hervorgerufen werden.

Diese erwähnten Reizstreifen oder Reizzonen sind für alle Menschen, für das Vieh und für Hunde schädlich. – Katzen und Ameisen hingegen, brauchen wiederum solche geoklimatischen Ausstrahlungen – nicht aber Feuchtigkeiten für ihr Dasein.

 


klicken um zu vergrössern!

 

Das Funktionsprinzip des FIK-Geräte-Systems® ist mit dem Aufbau eines Spannungsfeldes in benötigter Reichweite verbunden. Dieses entsteht durch regelmässig ausgehende Impulse, welche für Mensch und Tier nicht schädlich sind. Dadurch wird die vorhergehend berechnete Abschirmungsfläche, auch durch Räume, Betondecken und –wände, Öltanks usw., langsam neutralisiert. Beim Neutralisationsvorgang werden die kapillare Feuchtigkeit, die Bodenstrahlung, wie auch elektromagnetische Wellen entsprechend polarisiert und eine Umkehrung der schadhaften Einwirkung bewirkt, beziehungsweise ein ausgewogenes Gleichfeld erzeugt. Siehe auch unter Vorteile & Nutzen von neutralisierten Bauobjekten.

Bei einem Gewitter oder übriger nasser Witterung, wird die Geräteintensivität automatisch gesteigert, um den anhaltenden Nässeprozess in der Austrocknung zu beschleunigen. Mit dem Erreichen des natürlichen Feuchtigkeitsgehaltes geht die Intensivität in einen normalen Bereich zurück.

FIK-Geräte-Systeme sind patentiert und beim Europäischen Patentamt anerkannt und registriert.

 


Wallfahrtskirche Heiligkreuz, Gemeinde Hasle LU - 2003